Mein Hajo - Die Radioseite
Zum Anfang Zum Hören Zum Lesen Zum Lachen Zum Nulltarif Alles über Hajo Mail / Impressum

Stationen

Pressespiegel

Da strahlte Hajo
Wieder auf Sendung
Talkshow ohne Otto
Rekord geschafft
Guinness-Buch
Weltrekord im Reden
100 Stunden geschafft
Und draußen sitzt Gaby
Weltrekord
Weltrekord geschafft
Leipzig hört NRJ
Die Deutsch-Wette
Radio 21 in Nordwest
Radio 21 plus 37,3 %
Classic Rock in OL
Classic Rock in OS
Radio 21 nach oben
Das Studioluder
Radio 21 Geburtstag
Rockland gewinnt
Tipp der Bikers-News
Wird Hajo Millionär
Moderator bei Jauch
Hajo gewinnt bei Jauch
Achtelmillionär
Wissen und Zocken
Hajo spricht Dinosaurier
Es passiert was bei CR
News im Halbstundentakt

 

Du bist hier: Zum Anfang > Alles über Hajo > Pressespiegel > Wissen und Zocken

 

Gute Mischung aus Wissen und Zocken
Quiz Gebürtiger Emder Hajo Wilken gewann bei „Wer wird Millionär?“

Wer beim Fernsehquiz „ Wer wir Millionär?“ bei der 500.000-Euro-Frage aussteigt und hinterher die gestellte Frage richtig beantwortet, müsste sich eigentlich vor laute Ärger in den Allerwertesten beißen. Hajo Wilken hat das nicht getan. „Ich bin mit null Euro hingefahren und mit 125.000 Euro wieder abgereist. Das ist doch was“, sagt der 34-jährige gebürtige Emder. Er hat am vergangenen Sonnabend bei der Fernsehsendung mit Günther Jauch abgeräumt.

Obwohl die Aufzeichnung bereits eine Woche zurück liegt, hat sich die Aufregung bei Wilken noch nicht gelegt. „Das dauert, bis man das verarbeitet hat. Ich schlafe noch immer unruhig und war beim Zuschauen am Sonnabend aufgeregter als im Studio“, sagte der gelernte Journalist. Erste Erfahrungen hat er vor 15 Jahren beim Emder Krankenhaus-Funk „ Radio Rudi“ gesammelt, den er mit gegründet hat. Inzwischen ist Wilken als Moderator beim Sender Radio 21 in Hannover tätig. Unter anderem soll er als „Morning-Man“ müde Hörer munter machen. Um vier Uhr sitzt er am Schreibtisch, von sechs bis zehn Uhr am Mikrofon.

So früh musste der Junggeselle für das Jauch-Quiz allerdings nicht aufstehen. „Ich war bereits vor drei Jahren in der Qualifikationsrunde im Studio, habe es aber auf den Kandidatenstuhl nicht geschafft“, erzählt Wilken. Beim zweiten Anlauf hat es besser geklappt. „Das lag auch am Training. Ich habe das Sortieren von Begriffen und Daten geübt“, erzählt Wilken.

Er brauchte in der Sendung lediglich fünf Sekunden, um die Größe von vier Bundesländern in die richtige Reihenfolge zu bringen, „Die Frage war für mich gemacht“, sagt der Emder, der immer noch gute Kontakte zu Freunden und Bekannten in Ostfriesland hat.

Bei den Fragen, die Günther Jauch stellte, ging zunächst alles glatt. Die Mischung aus Wissen und Zocken stimmte. „Bei den 8.000 Euro habe ich gewackelt, mich sogar gegen das Votum des Publikums entschieden und zwei Joker verdaddelt.“ Bis 32.000 Euro lief für Wilken alles nach Plan. Dann kam die Zeit von Telefon-Joker Axel Felsmann. Der 31-jährige stammt ebenfalls aus Emden und arbeitet als Radioredakteur in Leipzig. Der Sportexperte half Wilken aus der Patsche, als es um die Frage ging, was in keinem Formel 1 Auto vorhanden ist. „ Allradantrieb war richtig. Das wusste ich sofort“, sagte Axel Felsmann, der mit Wilken befreundet ist. Bei einem Dorffest im Sommer soll der Gewinn dann gefeiert werden.

Nachdem der Gewinn von 125.000 Euro fest stand, wollte Wilken kein Risiko mehr eingehen. „Da kam der Verstand zurück“, sagte er. Noch in der Sendung erriet er dem Fernsehpublikum, dass er von dem Geld zunächst ein bereits bestelltes Auto bezahlen und mit seiner Freundin auf den Malediven Urlaub machen will. „Mit Günther Jauch, habe ich mich gut verstanden. Das lag wohl auch daran, weil wir ein gemeinsames Hobby haben: Das Sammeln von Comic-Heften“, so Wilken. Und noch eins ist ihm aufgefallen: „Ich habe wesentlich mehr geredet als Jauch.“ Und das will schon was heißen.

OSTFRIESEN ZEITUNG, 14. März 2006

 

001: 5 EUR Banner zur NL-Registrierung