Mein Hajo - Die Radioseite
Zum Anfang Zum Hören Zum Lesen Zum Lachen Zum Nulltarif Alles über Hajo Mail / Impressum

Stationen

Pressespiegel

Da strahlte Hajo
Wieder auf Sendung
Talkshow ohne Otto
Rekord geschafft
Guinness-Buch
Weltrekord im Reden
100 Stunden geschafft
Und draußen sitzt Gaby
Weltrekord
Weltrekord geschafft
Leipzig hört NRJ
Die Deutsch-Wette
Radio 21 in Nordwest
Radio 21 plus 37,3 %
Classic Rock in OL
Classic Rock in OS
Radio 21 nach oben
Das Studioluder
Radio 21 Geburtstag
Rockland gewinnt
Tipp der Bikers-News
Wird Hajo Millionär
Moderator bei Jauch
Hajo gewinnt bei Jauch
Achtelmillionär
Wissen und Zocken
Hajo spricht Dinosaurier
Es passiert was bei CR
News im Halbstundentakt

 

Du bist hier: Zum Anfang > Alles über Hajo > Pressespiegel > News im Halbstundentakt

 

NEWS IM HALBSTUNDENTAKT
Hajo Wilken (MDR Jump) leitet Profi-Nachrichtentraining

Angespannte Gesichter, hektisches Tippen, und ständig die Zeit im Blick - Alltag in vielen Nachrichtenredaktionen. Wenn im Viertel- oder Halbstundentakt  hochwertige Nachrichtensendungen für unterschiedliche Formate vorbereitet und präsentiert werden müssen, wird die Uhr nicht selten der größte Feind des  Redakteurs. Wie man unter Zeitdruck Nachrichten formatgerecht auswählt, redigiert und präsentiert, übten Redakteure der Studentenradios in Chemnitz und Mittweida sowie langjährige Teilnehmer des SAEK Chemnitz Ende Oktober in einem Workshop mit Nachrichtenprofi Hajo Wilken.

Der gebürtige Ostfriese, der unter anderem schon bei MDR Life, MDR Sputnik, Radio PSR, ENERGY Sachsen, Oldie FM (heute R.SA), Radio 21 und Rockland Rheinland-Pfalz für die Nachrichten zuständig war und heute die Hörer der MDR Jump Morningshow mit aktuellen Meldungen versorgt, kannte bei der Redaktionssimulation keine Gnade: Halbstündlich, auf die Sekunde genau, mussten zwei Teams topaktuelle Nachrichten in einem vorher erarbeiteten Radioformat präsentieren. Das hieß für die Beteiligten: Nachrichten auswählen und schreiben im Akkord. Um den  Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, legte Wilken wie im ”richtigen” Redaktionsalltag ständig neue Tickermeldungen nach und ließ die Teilnehmer neben klassischen Meldungen auch so genannte Aufsager, d.h. nachrichtliche Kurzbeiträge, produzieren.

In der anschließenden Auswertung spielten die Zielgruppe, die optimale Auswahl und Rangfolge der Themen, sprachliche Aspekte und die Art  und Weise der Präsentation eine entscheidende Rolle. Bei aller Ernsthaftigkeit gab es aber auch einiges zu lachen, denn im Eifer des Gefechts kam es während  der ”Live-Sendungen” zum einen oder anderen Aussetzer bei Redakteuren und Technik. Dozent Wilken nahm es locker und verteilte dennoch gute Noten an die Teams, denn er hat selbst schon so manche amüsante Radiopanne miterlebt, wie seine private Radiopannensammlung im Internet eindrucksvoll zeigt.

SAEK, 02. NOVEMBER 2007 - www.saek.de