Mein Hajo - Die Radioseite
Zum Anfang Zum Hören Zum Lesen Zum Lachen Zum Nulltarif Alles über Hajo Mail / Impressum

Nonsens-News

Quizshows

Fernseh-Zitate


Fußball-Sprüche

Langeweile

In den Wahnsinn

Forschritt

Mann-Check

Kalorien-Regeln

Glückliche Männer

Unter Strom

Frau am Steuer

Männer-Kaufhaus

Clever Autofahren

Polizeiberichte

 

Du bist hier: Zum Anfang > Zum Lachen > Langeweile

 

Tipps gegen die Langeweile im Fahrstuhl

Wenn außer Dir nur noch eine andere Person im Aufzug ist, tippe ihm oder ihr auf die Schulter und tu dann so, als wärst Du es nicht gewesen.

Drück auf einen Knopf und lasse es aussehen, als ob er dir einen elektrischen Schlag verpasst.

Biete anderen Leuten an, für sie die Knöpfe zu drücken aber drücke die falschen.

Halte die Türen offen und erkläre, dass du auf einen Freund wartest. Nach einer Weile lässt du die Türen sich schließen und sagst: "Hallo Harvey, wie war dein Tag?"

Lass einen Stift fallen, warte, bis ihn jemand für Dich aufheben will, dann brüll ihn an: "Das ist meiner!"

Stell deinen Schreibtisch in den Aufzug und frage alle Leute, die hereinkommen, ob sie einen Termin haben.

Lege ein Brettspiel auf den Boden und frage die anderen, ob sie mitspielen wollen.

Lege eine Schachtel in eine Ecke und wenn jemand den Aufzug betritt, frag ihn, ob er auch so ein seltsames Ticken hört.

Tu so, als wärst du eine Stewardess und übe das Verhalten im Notfall und den sicheren Ausstieg mit den Fahrgästen.

Stelle dich ganz nah an jemanden heran und schnüffle gelegentlich an ihm oder ihr rum.

Wenn die Türen schließen, erkläre den anderen:"Es ist alles OK. Keine Panik, die Türen werden sich wieder öffnen.”

Rufe: "Gruppenumarmung!" Und fang damit an.

Mach ein schmerzverzerrtes Gesicht, während du auf deine Stirn schlägst und murmelst: "Seid doch still, seid doch endlich alle still!"

Öffne deinen Geldbeutel, schau hinein und frage: "Kriegt ihr auch genug Luft da drin?"

Starre einen anderen Fahrgast eine Weile an, dann schrei auf: "Du bist einer von ihnen!" Weiche langsam zurück, ohne ihn aus den Augen zu lassen.

Höre die Wände des Aufzuges mit einem Stethoskop ab.

Ahme Explosionsgeräusche nach, wenn irgendjemand auf einen Knopf drückt.

Starre eine Weile lang einen anderen Passagier an, grinse und erkläre nach einer Weile: "Also, ICH trage frische Socken."

Male mit Kreide ein kleines Quadrat auf den Boden und erkläre den anderen Fahrgästen, dass dies deine Zone ist.