Mein Hajo - Die Radioseite
Zum Anfang Zum Hören Zum Lesen Zum Lachen Zum Nulltarif Alles über Hajo Mail / Impressum

Der Saunaklub
Nackte Tatsachen
Mann im Taucheranzug
Der Kettensägenmann
Lkw auf Irrwegen
Tötung von Zierfischen
Waschechter Streit
Fliegender Computer
Dumm gelaufen
Polizeihund gebissen
Eierei im Dienst
Auerhahn-Attacke
Kater als Schwarzfahrer
Geburt i. Streifenwagen
Schwein auf Abwegen
Fußgängerzone weg
Ersatzwagen gestellt
Ganoven im Urlaub
Pfannkuchendiebstahl
Holzwurm ertappt
Im Auto eingeschlafen
Gillersheimer Kessel
Schraube locker
Fanmobil gestoppt
Wer rastet, der rostet
Entenfamilie gerettet
Abschied in Ruhestand
Je oller, je doller
Schlechtes Timing
Voll der Hammer
Feuchte Träume
Knapp daneben
Jahresrückblick 2004
Bett verfehlt
Spaß gehabt...?
Teure Reparatur
Irren ist menschlich
Schwein auf Abwegen
Guter Polizeihund
Ungeschickt
Computerschlaf
Olsenbande
Döner für alle
Auf die Socken
Waldkauz in Not
Wildschweine
Formel1 in Cottbus
Wortwahl
Straßentheater
Mathegenie
Fall für die Soko
Rote Zahlen
Ein M auf Abwegen

 

Du bist hier: Zum Anfang > Zum Lachen > Polizeiberichte > Formel 1 in Cottbus

 

Formel 1 in Cottbus:
Anfang des Wonnemonats Mai versuchte ein 70jähriger, seinen BMW in die eigene Garage zu fahren. Er legte voll konzentriert den ersten Gang ein und gab Gas. Jedoch statt vorwärts, fuhr er rückwärts. So kam es dazu, dass ein Audi, der in der zweiten Startreihe stand, getroffen und an einen Baum gedrückt wurde. Unser “Schumi” legte nun sofort einen Vorwärtsgang ein, um die “Polposition” wieder einzunehmen. Er kam zwar blitzschnell in seine Garage. Dashatte aber zur Folge, dass er zu spät bremste und gegen das Mauerwerk fuhr. In der Nachbargarage fiel ein Regal von der Wand und stürzte auf einen Opel. Die "Rennleitung" stoppte erst einmal das Rennen. “Schumi” erkannte sein Fehlverhalten und zahlte anstandslos einen Obolus in die Mannschaftskasse.