Mein Hajo - Die Radioseite
Zum Anfang Zum Hören Zum Lesen Zum Lachen Zum Nulltarif Alles über Hajo Mail / Impressum

Arbeit

Autos

Bücher

Computer

DVD und Video

Erotik

Essen und Trinken

Fernsehen

Finanzen

Fotografie

Geschenkidee

Gesundheit

Gewinnspiele

Haus und Garten

Internet

Kinder

Kino und Film

Küche

Kurioses

Lifestyle

Männer und Frauen

Motorräder

Musik

Natur und Umwelt

Radio

Reisen

Shopping

Sport

Technik

Tiere

X-Akten

 

Du bist hier: Zum Anfang > Zum Lesen > Reisen

 

Ich packe meinen Koffer...
Ein paar nützliche Tipps für die richtige Reisevorbereitung

Wenn meine Freundin und ich unsere Koffer für den Urlaub packen, dann kann ich die Uhr danach stellen: Irgendwann kommt die Frage: Schatz, hast Du noch Platz für meine Schuhe? Ja, sicher, sage ich. Woraufhin sie dann etwas zögerlich nachhakt: Äh, für wie viele Paar? Und dann reicht sie mir sechs, sieben oder acht Paar Schuhe herüber, die angeblich alle mit in den Urlaub müssen, weil sie auf jede Wetterlage vorbereitet sein will. Ich wette: Wenn wir in die Wüste fliegen würden, und wenn meine Freundin Gummistiefel hätte, sie würde sie mitnehmen, weil es ja ausnahmsweise mal mächtig regnen könnte. Stöckelschuhe hätte sie sowieso dabei im heißen Saharasand. So bleibt dann in meinem Koffer für mich immer nur Platz für das Nötigste und einmal Rei in der Tube.

Frauen nehmen immer zu viele Klamotten mit in den Urlaub. Ein Klischee? Ja klar, aber tatsächlich durch eine Studie bestätigt. Mehr als die Hälfte aller Frauen packt für zwei Urlaubswochen mindestens 50 Kleidungsstücke ein. Nur 41 Prozent der Männer brauchen eine ähnlich große Auswahl. Immerhin vier Prozent beschränken sich auf weniger als 20 Teile. Und ebenfalls vier Prozent quetschen 100 Teile oder noch mehr in ihren vermutlich sehr großen Koffer. Armer Taxi-Fahrer, bedauernswerter Kofferträger.

Dabei sagt meine Freundin immer: Ihr Männer braucht echt eine Anleitung zum Kofferpacken. Bitte schön, ich habe eine im Internet gefunden. Hier ist sie: Wir sollen also zunächst schwere Gegenstände, wie den Fön oder Schuhe, ganz nach unten in dem Koffer legen. Die Schuhe mit Socken füllen, damit sie ihre Form nicht verlieren. Über die schweren Dinge legen wir dann weiche Dinge, die nicht verknittern, darüber ein Handtuch als Polster und dann erst alle Kleidungsstücke, die sich leicht verknittern. Zum Schluss noch einmal ein Badetuch oder ähnliches drüber, damit nichts verrutscht und die frisch gebügelten Klamotten gut geschützt sind.

Die wirklich wichtigen Sachen für den Urlaub gehören gar nicht in den Koffer, sondern ins Handgepäck. Reisepässe, Tickets, Bargeld, und Kreditkarte, das alles solltest Du jederzeit bei Dir haben. Teilt die Wertsachen auf, wenn Ihr zu zweit unterwegs seid. Macht Kopien von allen wichtigen Unterlagen und legt diese Kopien in den Koffer. Dann habt Ihr wenigstens die noch, für den Fall der Fälle. Und: Auch eine Zahnbürste und leichte Klamotten zum Wechseln gehören ins Handgepäck. Denn es könnte ja sein, dass ein Koffer verloren geht.